Kleingruppen

Gemeinsam vom offenen Himmel reden

Veränderung des Lebens geschieht am besten in kleinen Gruppen. Aus diesem Grunde sind zum Beispiel die „WeightWatchers", die „Anonymen Alkoholiker" oder unterschiedlichste Therapiegruppen so erfolgreich.

 

Wir alle wissen: Wenn ich mir eine Veränderung vornehme und diesen Entschluss geheim halte, habe ich gute Chancen, nicht durchzuhalten...

  • Wie viele heimlich beschlossenen Diäten sind gescheitert?
  • Wie viele Entschlüsse nach Predigten haben sich in Luft aufgelöst?
  • Wie viele Impulse Gottes sind einfach versickert?

 

Und niemand - außer mir - weiß davon!

 

Wenn ich dagegen anderen meinen Entschluss mitteile, werde ich damit rechnen müssen, dass sie nachfragen. Das stärkt meine Motivation, es hilft mir, eine Entscheidung durchzuhalten!

 

Dahinter steckt eine entscheidende Erkenntnis für das geistliche Leben: Solange ich keinem anderen Menschen erlaube, mich zu fragen, für mich ganz konkret zu beten, mich in meinen Plänen zu unterstützen, mit mir mein Scheitern zu betrauern und meine Erfolge zu feiern, werde ich vermutlich nicht weit kommen.

 

Also:

  • Wem erlaube ich, mich zu fragen?
  • Wem gestatte ich, nachzuhaken?
  • Wem erzähle ich vom Zustand meiner Seele?
  • Und von meinen Entscheidungen?
  • Wen bitte ich, für mich zu beten?

Und gleichzeitig:

  • Wen begleite ich auf seiner Reise durch mein Fragen, meine Hilfe, mein Gebet?

Paulus bringt es auf eine griffige Formulierung:

"Einer trage des anderen Last! So werdet ihr das Gesetz Christi erfüllen."

Galater 6, 2

 

Wo wir dem geistlichen Leben des anderen Aufmerksamkeit schenken, machen wir ihm eines der größten Geschenke, zu dem Menschen in der Lage sind!

Einladung

Wir laden Sie herzilch ein, unsere Gemeinde auch persönlich vor Ort kennen zu lernen, z.B. immer sonntags zum Gottesdienst um 10:30 Uhr im Weidkamp 21.