Anbetungstanz

Anbetungstanz bewegt!

Unsere persönlichen Erfahrungen mit Gott...

Geschaffen zur Anbetung

 

"Das Tanzen ist für mich die Art und Weise, meinem König und Herrn Jesus Christus meine Liebe, Anbetung und Verehrung zu zeigen. Wenn ich ihm tanze, bin ich überzeugt, dass ich mich zu ihm als Opfer hingebe (2. Chronik 29, 26-31). In den Tanz gebe ich mein ganzes Sein zu ihm: meinen Körper, mein Herz, meine Bewegungen, meinen Ausdruck. Seine Gegenwart ermutigt mich. Der Tanz für Christus ist ein Privileg und eine Gelegenheit, ihm mein Herz zu öffnen und ihn zu verherrlichen.  

 

Gott hat mein Leben durch diese Art Anbetung geändert und erneuert, und ich habe gespürt, wie der Heilige Geist in meinem Leben wirkt und sich lebendig macht. Er verwandelt meine Traurigkeit in Freude und schenkt mir seinen Frieden und seine Hoffnung.

 

Meine Anbetung zu Gott durch den Tanz ist ein wichtiges Fundament in meiner geistlichen Entwicklung und in meinem Leben als Christ.

 

Wenn wir im Gottesdienst für Gott tanzen, sind wir Teilnehmer - mit unseren Geschwister in der Anbetungszeit - und der Heilige Geist kann sich bewegen in einer besonderen Weise inmitten der Anbetung. Beim Tanz (im Sinne von Opfer und Anbetung) geschehen besondere Sachen in der geistliche und menschlichen Welt, weil Anbetung eine Große und starke Wirkung in der geistlichen Welt hat. Der heilige Geist hat den Raum und die Freiheit, sich zu bewegen und auf eine besondere Weise in den Herzen der Gemeinde zu wirken. Die Folgen davon sind Befreiung, Heilung, Segen, Entwicklung usw. Deswegen sind wir als Anbetungsgruppe Instrumente, die Gott in der Gemeinde dienen zur Motivation der Geschwister und zum Segen in den Anbetungszeiten.

 

Wir sollen uns  daran erinnern, dass Gott uns Menschen geschaffen hat, damit wir ihn mit all unser Kraft (2. Samuel 6,14), mit unserem Herzen, Verstand und in Geist und Wahrheit anbeten (Johannes 4,23-24). Gott freut sich inmitten unserer Anbetung und seine Liebe und Gnade wird uns erreichen in dem Moment wenn du ihm Herz, Körper und Seele hingibst."

Claudia Elías

Gott ist Liebe

 

„Mein geistliches Leben hat sich durch den Anbetungstanz entscheidend verändert. Aus einem Halten von Geboten und dem Wusch Gott zu dienen, wurde durch die Erfahrungen, die ich mit Gott im Anbetungstanz und darüber hinaus machte eine enge Beziehung zu Jesus, in der ich zum ersten Mal verstehen durfte, was es bedeuten kann, Gott zu lieben.

 

Jetzt sind nicht mehr die Gebote die antreibende Kraft in meinem Leben, sondern Gottes Liebe und die Führung durch seinen Geist, die ich in diesem Ausmaß zuerst im Anbetungstanz kennen lernen durfte.

 

Indem ich für Gott tanze, erlebe ich seine Nähe und Anteilnahme. Ich darf mich Gott schenken. Ich diene ihm mit Körper, Geist und Seele. Der Anbetungstanz ist ein Liebesdienst für Jesus und zugleich ist er Gottes Liebesdienst an mir. Mit anderen Menschen diese Liebe zu teilen, im Tanz und im persönlichen Miteinander, ist eines der größten Geschenke und tiefsten Erfahrungen, die ich durch Jesus in meinem Leben machen durfte.

 

"Wir haben erkannt, wie sehr Gott uns liebt, und wir glauben an seine Liebe. Gott ist Liebe, und wer in der Liebe lebt, der lebt in Gott und Gott lebt in ihm." (Die Bibel, 1 Johannes 4, 16)

 

Gott ist Liebe und er verschenkt sich jeden Tag neu.“

Ramona Schuler

Einladung

Wir laden Sie herzilch ein, unsere Gemeinde auch persönlich vor Ort kennen zu lernen, z.B. immer sonntags zum Gottesdienst um 10:30 Uhr im Weidkamp 21.

Mo

19

Nov

2018

Für die Woche

So

09

Dez

2018

Der Büchertisch ist wieder geöffnet!

mehr lesen