Ein Stückchen Tora

Wir versuchen an einen zentralen Text der Tora, das sind die ersten fünf Bücher der Bibel, heranzugehen und dabei das Verständnis des traditonstreuen Judentums zur Tora zu beobachten.

Dabei soll auch unsere Sichtweise zur christlichen Traditon der Textinterpretation solcher alttestamentlicher Texte nicht aus dem Auge verloren gehen.

Anhand von ausgewählten Materialien sollen die unterschiedlichen Betrachtungsweisen vorgestellt werden, sie reichen von kleinen bis ausgedehnten Zitaten aus dem Schatz der rabbinischen Literatur bis zu zeitgenössischen Interpretationen und Lehren.

Es werden keine Hebräischkenntnisse vorausgesetzt, dafür aber die Freude an einer Wort-für-Wort und Satz-für-Satz Betrachtung und an der grundsätzlichen Bereitschaf, sich der Art des jüdischen Denkens zu öffnen und nachzuvollziehen, was Lernen in jüdischer Traditon bedeutet.

Ziel ist es, mit möglichst vorurteilsfreien Grundeinstellungen im gemeinsamen Gespräch an einen alttestauentlichen Text heranzugehen, der den meisten Teilnehmern sicherlich bekannt sein wird und der auch Bilder ins Bewusstsein eingebrannt haben dürfe, die es wert sind, neu überdacht zu werden.

 

Textgrundlage:
1. Mose 22, 1-19, „Die Nicht-Opferung Isaaks“ oder „Das Verdienst der Väter“

jeweils Donnerstag,

12., 19., 26. April und 3. Mai 2018,

19.30 Uhr

 

Reiner Kadereit

 

Kolpingstr. 54

45329 Essen-Altenessen

 

kadereitreiner@aol.com

Tel: 0201 / 1775536

 

Teilnehuerzahl: Min. 3 / Max. 7

Einladung

Wir laden Sie herzilch ein, unsere Gemeinde auch persönlich vor Ort kennen zu lernen, z.B. immer sonntags zum Gottesdienst um 10:30 Uhr im Weidkamp 21.